Menu
Menu schliessen

Presse

Pressemitteilung vom 11. Mai 2021

Favoriten für den Hessischen Exportpreis 2021 nominiert

Zehn Unternehmen sind für den Hessischen Exportpreis nominiert. Die Auszeichnung wird gemeinsam von den hessischen Industrie- und Handelskammern, den hessischen Handwerkskammern und dem Land Hessen vergeben. Am 1. Juli 2021 werden die Preise von Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir übergeben.

„Hessens Exportwirtschaft beweist selbst in Corona-Zeiten Vielfalt und Leistungsfähigkeit. Das zeigen in besonderer Weise die Nominierten für den diesjährigen Hessischen Exportpreis“, so Eberhard Flammer, Präsident des Hessischen Industrie- und Handelskammertages (HIHK). „Hessens Wirtschaft erwirtschaftet mehr als die Hälfte ihrer Umsätze im Ausland. Treiber des Exportgeschäfts sind dabei nicht nur große Unternehmen; gerade auch der Mittelstand hat viele Exportchampions zu bieten. Die besonderen Leistungen der kleinen und mittleren Unternehmen auf Auslandsmärkten würdigen wir im Rahmen dieser Auszeichnung“, so Flammer weiter.

Die Nominierten in der Kategorie „Handwerk“:

Die Nominierten in der Kategorie „Dienstleistung und Beratung“:

In der Kategorie „Industrie und Handel“ wurden wegen der Dichte des Bewerberfeldes vier Unternehmen nominiert:

In diesem Jahr haben sich 41 Unternehmen um den Hessischen Exportpreis beworben. Teilnehmen konnten Unternehmen aus Hessen mit maximal 250 Beschäftigten, die exportieren, importieren oder grenzüberschreitend tätig sind.