Menu
Menu schliessen
Löwen Icon

Frequently Asked Questions – Hessischer Exportpreis

Hessischer Exportpreis 2019 - Wie ist die Bewerbungsfrist?

Die Bewerbungsfrist zum Hessischen Exportpreis 2019 wird 2018 bekannt gegeben.

Welche Unternehmen fallen in die Kategorie „Service & Beratung“?

In die Kategorie „Service & Beratung“ fallen Unternehmen, die grenzüberschreitend Dienstleistungen anbieten. Dazu gehören zum Beispiel international tätige Logistiker/internationale Speditionen, Beratungsunternehmen und Softwareunternehmen, die über Grenzen hinweg kundenspezifische Lösungen anbieten.

Welche Unternehmen fallen in die Kategorie „Industrie & Handel“?

In die Kategorie „Industrie & Handel“ fallen Unternehmen, die selbst produzieren und der Großhandel.

Welche Unternehmen fallen in die Kategorie „Handwerk“?

In die Kategorie „Handwerk“ fallen Unternehmen, die auch bei der Handwerkskammer registriert sind.

Was wird unter der Exportquote verstanden?

Die Exportquote bezeichnet die Relation des Werts der exportierten Güter zum Gesamtumsatz eines Unternehmens/Unternehmensteils in einem Jahr.

Fällt unter die Exportquote auch der Umsatz der Tochtergesellschaften?

Die Exportquote der Tochtergesellschaften im Ausland darf nicht miteinberechnet werden.

Macht es Sinn, nach einer Bewerbung in 2015 bzw. 2017 sich im Jahr 2019 erneut für den Exportpreis zu bewerben?

Zu einer erneuten Bewerbung möchten wir Sie ausdrücklich ermutigen. Die Strategie, die Struktur und das Umfeld des internationalen Geschäfts eines Unternehmens unterliegen stetigen Veränderungen. Wichtig ist, dass Sie in Ihrer Bewerbung hervorheben, was Sie in den letzten zwei Jahren im internationalen Geschäft stärker gemacht hat und wo Sie sich in Ihren Augen weiterentwickelt haben.

Macht meine Bewerbung nur Sinn, wenn ich zu allen Beurteilungskriterien Angaben machen kann?

Nein. Es macht auch Sinn sich dann zu bewerben, wenn Sie nicht zu allen Beurteilungskriterien Angaben machen können. So unterhalten zum Beispiel Kleinunternehmen und Handwerksbetriebe in der Regel keine eigenen Niederlassungen im Ausland. Die Beurteilungskriterien zeigen auf, welche individuellen Faktoren für den Erfolg im Ausland relevant sein können. Bei der Evaluierung der Bewerbungen durch die Jury fließt natürlich auch die Unternehmensgröße mit ein.

Bewerbungskriterien

Hessische KMU (bis 250 Mitarbeiter in Deutschland, bis 50 Mio. € Umsatz p.a.), die in besonderer Weise ihr Unternehmen international aufgestellt haben und erfolgreich Auslandsmärkte bearbeiten, können sich bewerben.